Herzliche Einladung zur 5. Literaturtagung

KAIN & ABEL
Vom tragischen Moment: Katharsis und Erlösung

Die katholische Hochschule ITI ist einem Denken und einem Bildungsauftrag verpflichtet, die das Ganze der Wirklichkeit in den Blick nehmen. Mit diesen Literaturtagungen in deutscher Sprache versuchen wir einen Beitrag zu leisten, zentrale Begriffe wie Schuld und Sünde, Reinigung und Erlösung in den Mittelpunkt zu rücken.

Mit dem Brudermord, einem weiteren Sündenfallgleichnis schließt die FünfteLiteraturtagung den Urgeschichtezyklus ab. Die Sünde tritt uns nochmals entgegen und verweist auf das, was sie im Innersten ausmacht: den Tod. Das Blut Abels tränkt von nun an die Erde. Damit wurzelt sich die Sünde in der Welt ein. Aber es ist nicht irgendein Blut, es ist das des Bruders, gegen den Kain – allen göttlichen Warnungen zum Trotz – die Hand erhob. Und so wird dieses Gleichnis für uns Heutige, die wir vergessen zu scheinen, dass die Schuld der Reinigung bedarf, der Erlösung, zum weisen Fingerzeig entgegen allen gängigen die Kultur auslöschenden Ideologien.

Es ist uns außerdem wieder gelungen, großartige Referenten zu gewinnen. Eine der bekanntesten und prominentesten Autorinnen des deutschsprachigen Raumes Sibylle Lewitscharoff hat sich bereit erklärt, mit einem Beitrag an dieser Tagung mitzuwirken.

Tipp: Radio Horeb Podcast: Erste Hinführung zu dieser spannenden Tagung: klicken Sie hier: hier kann man es nachhören.
Klicken Sie hier: Programm